HNO-Praxis Dr. med. Dietmar Vieth Werne

Aktuelles

Wir HNO-Ärzte sind in Notfällen weiter für Sie da!

Ärztlicher Notdienst Tel.:  116 117

Organisierter HNO-Notdienst für Werne-Lünen-Bergkamen-Kamen-Unna-Waltrop. Information über die Notfallnummer 116 117

Notfallbehandlungen in den Praxen an allen Werktagen bis 22.00 Uhr und Samstag/Sonntag zu angekündigten Sprechzeiten.

Ab 22.00 Uhr übernimmt den HNO-Notdienst die HNO-Ambulanz der Städtischen Kliniken Dortmund, Telefon: 0231-953211531

Liebe Leserin, lieber Leser!

Ich begrüße Sie auf meiner Praxis-Homepage und freue mich Sie informieren zu dürfen.

Dr. med. Dietmar Vieth

 

Frühling ~ Licht ~ Aufbruch ~ alles blüht

Der Winterschlaf ist vorbei!

Wir sind spezialisiert auf die Behandlung des Schnarchens und von Schlafstörungen mit Atemaussetzern.

Frühjahrsmüdigkeit!

Die Energiereserven sind verbraucht. Wir helfen Ihnen durchzustarten. Mikronährstoffe. Aufbauspritzen.

Allergien!

Alles blüht und Sie haben Tränen in den Augen und die Nase voll. Wir beraten und behandeln Sie gern.

Sommer ~ Sonne ~ Schwimmen ~ Reisen

Vor einem Badeurlaub Ohrkontrolle!

Ein gequollener Ohrschmalzpropf verursacht eine lästige Hörminderung und oft eine Gehörgangsentzündung.

Bei Flugreise Ohrenschmerzen, Kopfschmerzen!

Der HNO-Facharzt kann helfen!

Tauchsport!

Ist Ihr Trommelfell intakt? Funktioniert die Eustachische Röhre? Bestehen Entzündungen im HNO-Bereich? Ist Ihr Gleichgewichtsorgan funktionstüchtig? Urlaub ohne Streß!

Herbst ~ verfärbte Blätter ~ Dunkelheit

Fit bleiben!

Vitaminreiche Mischkost, Spaziergänge, Sport im Freien, Streßabbau, ausreichend Schlaf, Geselligkeit mit Freunden, Lachen.

Nasendusche

Um Infekten vorzubeugen sollte regelmäßig eine sanfte Reinigung der Nasenschleimhaut mit körperwarmer, physiologischer Kochsalzlösung erfolgen.

Inhalation

Bei Infekten der oberen Atemwege sollte eine klassische Inhalation (Kamillensud, Kochsalzlösung) durchgeführt werden.

Eigenblutinjektionen

Das Immunsystem wird stimuliert und wehrt sich gegen Infekte.

Winter ~ Kälte ~ Schnee

Erkältung

Es handelt sich um Virusinfektionen. Die Symptome sind Schnupfen, Kopfschmerzen, Halsschmerzen, Husten, Heiserkeit, Abgeschlagenheit, Fieber.

Erkältungsprophylaxe

Witterungsgerechte Kleidung, Räume nicht überheizen, regelmäßig Stoßlüften, Handhygiene, Nasendusche vorbeugend, Obst, Vitaminpräparate und Mikronährstoffe

Aufbauspritzen

Bei immunologisch geschwächten Patienten, nach schweren Erkrankungen, großen Operationen, Chemotherapie.

Erkältungsbehandlung Vermehrt trinken (Tees, Obstsäfte), pflanzliche Schleimlöser (Thymian, Myrtol, Efeublätterextrakte), Warminhalation, Rachenspülungen (Salbeitee, Eibischtee) Erkältungsbäder (35 - 38 °C, 20 Minuten), Ruhe, keine starke körperliche Belastung.

Klingt der Infekt nach 1 Woche nicht ab, oder kommt es zu Komplikationen, sollte der HNO-Facharzt aufgesucht werden!


 

HNO-Belegarzt - ambulante und stationäre Operationen im St. Christophorus Krankenhaus Werne